José Arce ist Mensch- Hund- Therapeut

Zwischen Hund und Halter besteht seit jeher eine natürliche Verbindung, eine wunderbare Freundschaft. Doch nicht immer ist die Beziehung so harmonisch, wie man es sich wünscht. José Arce öffnet Türen zu einem besseren Miteinander und ermöglicht einen entspannten und friedvollen Alltag mit dem geliebten Haustier.

Der Weg zu einer echten Beziehung zum Hund führt über die Instinkte über die des Hundes, aber auch über die des Menschen. José Arce nutzt auf intuitive Weise die ursprüngliche Form der Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Der Schlüssel liegt für ihn in dem tiefen Verständnis für den Hund und der Fähigkeit, seine Sprache und Körperhaltung zu verstehen. 

Die wahre Verbindung zwischen Mensch und Hund

Ein Hund will bei seinem Menschen sein und etwas mit ihm unternehmen.

Er will Teil der Familie sein. Damit unsere Vierbeiner sich wohl fühlen, brauchen sie eine Gruppe, zu der sie gehören. Ein einsamer Hund ist ein verlorener Hund.

 

 

José Arces Methode, der „Strukturierte Spaziergang“

Die täglichen Spaziergänge sind ein idealer Zeitpunkt, um dem Hund zu zeigen, wer in der Beziehung die Verantwortung inne hat. Wer sich dabei an ein paar klare Strukturen und Regeln hält, hilft seinem Vierbeiner dabei, in seine natürliche Rolle zu finden und das Leben stressfrei zu genießen.

Mithilfe von Josés Methode des strukturieren Spaziergangs entschärfen sich Konflikte. Richtig Spazierengehen ist der Schlüssel zu einem besseren Miteinander von Mensch und Hund. 

"Belohnung ist für mich, jeder Moment, den wir zusammen verbringen"

José stellt die Verbindung zwischen Mensch und Hund her. Was so einfach klingt, ist oftmals Schwerstarbeit. 

„Die Hunde lernen nicht von mir. Ich lerne von den Hunden, jeden Tag."

José hilft dem Menschen, er gibt traumatisierten Hundebesitzern wieder Kraft, Mut und Zuversicht. Er nimmt den Menschen an die Hand, öffnet ihm die Augen und findet einen Weg, um diesem Menschen wieder das Vertrauen in sich selbst zu geben. 

Erst anschließend kann der Halter mit einem neuen Bewusstsein die Probleme mit dem eigenen Hund lösen. 

 

 

 

"Erkenne, respektiere und liebe deinen Hund!"

Es gibt eine natürliche und instinktive Verbindung zwischen Mensch und Hund, man muss sie nur wiederfinden. Dabei helfe ich.

Wenn man die Natur der Vierbeiner respektiert und sich selbst so verhält, wie die Hunde es von „ihrem“ Menschen erwarten, dann werden sie automatisch zu den ausgeglichenen, sicheren und ruhigen Tieren, die wir uns wünschen.

Und nur dann wird man mit seinem Vierbeiner zu dem eingeschworenen Team, von dem die meisten Hundehalter träumen, wenn sie sich das Leben mit Hund vorstellen. Damit diese Idee Wirklichkeit wird, muss man jedoch erst einmal wissen, wie Hunde ticken. Denn auch wenn die Vierbeiner uns in vielen Dingen sehr ähnlich sind, dürfen wir nicht einfach unsere eigenen Wünsche auf sie projizieren und erwarten, dass sie reagieren, wie ein Mensch es tun würde.

José Arce